ontoprise und sein Semantic MediaWiki+

ontoprise ist ein Software-Anbieter aus Karlsruhe, der sich mit semantischer Software befasst. Gefunden habe ich das Unternehmen über eine aktuelle Studie zum Stand der „Semantic Web Industry“ von David Provost, in der es als einziges deutsches Unternehmen (von insgesamt 17) vertreten ist. Weitere Berichte zur Studie gibt es etwa bei Marshall Kirkpatrick (ReadWriteWeb) und im noch jungen SynapticaCentral Blog (Dow Jones Company).

ontoprise entwickelt schon länger mit Erfolg semantische Software, hat sich aber erst vor wenigen Monaten daran gemacht, die Semantik mit einem Wiki zu verbinden. Als Grundlage hat man das sehr weit verbreitete MediaWiki gewählt und als sichtbares Unterscheidungsmerkmal ein „+“ angehängt.

Das Semantic MediaWiki+ funktioniert wie jedes andere Wiki auch, bietet aber bei der Suche nach Wissen eine andere Qualität („Semantische Recherche“). Unternehmen können damit schneller und einfacher relevantes Wissen im Wiki finden, als dies eine herkömmliche Suchfunktion bietet. Semantische Software kann etwa eine Anleitung für einen bestimmten Vorgang zielsicher finden, auch wenn der Suchende den eigentlichen Begriff nur vage umschreibt. Jede normale Suchfunktion, die nicht das exakt treffende Stichwort als Eingabe erhält, wäre damit überfordert.

Gut am ontoprise Wiki ist auch, dass es kostenlos heruntergeladen und genutzt werden kann. ontoprise bietet natürlich (gegen Honorar) Hilfe bei der Installation, Konfiguration und auch beim Hosting.

Dass es an der Qualität der semantischen Software von ontoprise nichts zu rütteln gibt, zeigt der jüngste Erfolg des Unternehmens: Microsoft wird dessen semantische Technologien in Form von Zusatzmodulen für den Microsoft Office Sharepoint Server verfügbar machen.

Von semantischer Software wird man also im Bereich von Collaboration und Enterprise 2.0 künftig noch öfter hören. Empfehlenswert in diesem Kontext ist auch die Semantic Web Gang mit ihren Podcasts, denn hier gelingt die Symbiose von Web 2.0 und Semantic Web auf sehr gelungene Art. Und so fehlt eigentlich nur noch, dass ontoprise anfängt zu bloggen…