IntenseDebate goes WordPress: Automattic kauft das Startup

IntenseDebate ist ein Kommentarsystem für Blogs, etwas weniger bekannt und verbreitet als Disqus. Mitte August hatte man noch ein Plugin (gerade für WordPress) angekündigt, dann passierte nichts mehr und es wurde im Blog sehr still.

Jetzt ist klar warum. Matt Mullenweg hat es in seinem Blog verkündet: Automattic kauft das Startup aus Boulder (Colorado). Schon mit dem Update auf WordPress 2.7 (für November angekündigt) wird es die ersten Features von IntenseDebate serienmäßig für die WordPress-Blogs geben. Zudem wird IntenseDebate jetzt auch auf WordPress.com verfügbar werden.

Insgesamt ein kluger Schachzug von Automattic, über den vor allem Disqus nicht sehr glücklich sein dürfte. Denn warum sollte ein WordPress-Blogger jetzt noch Disqus installieren, wenn er IntenseDebate bald schon von Haus aus mitgeliefert bekommt? Nennenswerte Unterschiede zwischen diesen beiden Systemen gibt es nicht.

Freuen wird man sich dagegen bei FriendFeed. Denn IntenseDebate führt Diskussionen zusammen und zeigt im Blog an, was zu einem Posting auf FriendFeed geschrieben wurde. Gemessen an der großen Verbreitung von WordPress könnte dies auch einen Schub nach vorne für FriendFeed bedeuten.

Danke an Christian Henner-Fehr, der mich über Twitter auf die Sache aufmerksam machte und wohl schon sehnsüchtig auf IntenseDebate wartet…

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Automattic kauft IntenseDebate : ECM Flash