RoboCup 2008: Schüler aus Bad Saulgau räumen ab!

Hinter uns liegt die erste Qualifizierungsrunde zum RoboCup 2008. Zur Erinnerung: 2007 wurde ein Team von Schülern aus Bad Saulgau Weltmeister bei den Titelkämpfen in Atlanta. Dieses Siegerteam (jetzt Schüler der 8. Klasse am Gymnasium) trainiert nun den Nachwuchs (Schüler der 5. und 6. Klasse). Das Ergebnis: Beim Qualifikationsturnier in Fürstenfeldbruck räumten die Teams aus Bad Saulgau die Plätze 1, 5, 6, 7 und 8 ab (bei 99 angetretenen Teams). Unglaublich!

Deutlich muss hier unterstrichen werden, dass aktuell weder dem Gymnasium noch dem Schülerforschungszentrum ein Lehrer zur Verfügung steht, der Kenntnisse in Robotik auf dem erforderlichen Niveau vermitteln könnte. Also haben kurzerhand die Schüler des letztjährigen Weltmeister-Siegerteams, die nur ca. 2 Jahre älter als der Nachwuchs sind, die Wissensvermittlung selbst in die Hand genommen.

Als ich vor einigen Wochen Timo Menz fragte, wie das denn bei dieser Praxis mit der Autorität wäre, antwortete er mir, dass es schon ginge: Würden die jungen Schüler zu laut oder zu unkonzentriert, könnte immer noch der gerade aufsichtsführende Lehrer des Schülerforschungszentrums eingreifen.

Leider erscheint dieser Artikel ohne Bild und ohne Video, weil die Veranstalter es auch in diesem Jahr versäumen, ein solches Event in Bildern festzuhalten und diese dann auch ins Netz zu stellen. Da laufen schon die Roboter durch die Gegend, aber vom Web 2.0 scheint man noch nichts gehört zu haben…

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. danke für den gut gelungenen blog!!!
    aber in unserer disziplin gab es nur 17 teilnemende
    teams ;);)…
    naja egal!
    DANKE für die aufmerksamkeit!
    mfg timo