Rivva und seine Leitmedien

Frank Westphal hat seit heute Rivva um eine interessante Komponente erweitert: Auf einer separaten Seite werden die Quellen aufgelistet, die in den letzten 90 Tagen die meisten Titelstories lieferten. Einzelheiten dazu gibt es im Rivva Blog.

Aktuell werden 427 Medien aufgelistet. Wie nicht anders zu erwarten, spielen dabei klassische Medien (heise, Spiegel Online…) eine große Rolle. Interessant ist aber auch, welche Blogs eine meinungsführende Rolle spielen. Neben Robert Basic, Stefan Niggemeier und Thomas Knüwer auf den ganz vorderen Plätzen, fallen mir Andreas Göldi (Platz 21) und Johannes Siemers (Platz 26) auf.

Die „Beobachtungen zur Medienkonvergenz“ haben sich also weit über die Schweiz hinaus einen guten Namen gemacht und das völlig zu Recht. Die „Internetmarketing News“ von Johannes Siemers stehen für mich stellvertretend für die jüngere Generation von Bloggern, die sich ein beachtliches Publikum schaffen konnten. Hier zeigt sich das ganze Ausmaß des Medienwandels!

Insgesamt also stellt Frank Westphals Liste eine nützliche Erweiterung dar. Ich habe Rivva übrigens nicht nur im Feed-Reader stehen, sondern seit kurzem auch als Startseite im Firefox. Das macht sich viel besser als der schmale Schlitz von Google…

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Moin Matthias,
    Gratulation zu Platz 54 🙂
    Habe mich heute morgen auch über die Referrer von Rivva gewundert. Der Algorithmus ist aber auch nach Lektüre des Blogeintrages bei Rivva nicht transparent.
    Gruss, Karl-Heinz

  2. @Karl-Heinz: Danke für die Gratulation! Der Algorithmus für die Liste rührt wohl an der Frage, welche Blogpostings in Rivva aufgenommen und wo sie platziert werden. Die Liste der Leitmedien ist dann nur noch das kumulierte Ergebnis über den genannten Zeitraum von 90 Tagen.

    Mich kümmert der Rechenweg nicht, im Gegenteil: Soll ihn Frank Westphal nur schön für sich behalten, denn sonst kommen bald die SEO- Experten und fangen an Ratschläge zu geben, mit welchen Mitteln man bei Rivva in den Leitmedien nach oben kommt. 🙂