Warum haben Medienunternehmen keinen CTO?

Jonathan Schwartz, der CEO von Sun, führt in einem aktuellen Artikel seines Blogs aus, wie er mit Unternehmern aus der Medienbranche über Technologie sprach. Es stellte sich heraus, dass zwar alle einen (internen) juristischen Berater hatten, aber keiner einen Berater für den Bereich Technologie.

Demgegenüber haben die Vorstände von Unternehmen wie Google oder Sun ganz selbstverständlich einen CTO (Chief Technology Officer), der regelmässig an seinen Vorstand über technische Entwicklungen, Markttrends oder neue Erfindungen berichtet.

Schwartz kann sich nicht genug darüber wundern, dass in einer Branche, die wie kaum eine andere vom technologischen Wandel beeinflusst wird, die Vorstände diesen Bereich weitgehend ignorieren. Er schließt seinen Beitrag mit der drastischen Feststellung, dass Medienunternehmen keine große Zukunft hätten, wenn sie sich nicht von einem CTO beraten ließen: Früher oder später würden sie aufgekauft oder auseinanderbrechen…