Macht Bloggen eigentlich Sinn?

Hierzu möchte ich spontan Mercedes Bunz aus ihrem Blog zitieren: „Diese seltsame Form milchiger Transparenz macht ab und an richtig Sinn – abgesehen davon, dass man Gedanken ja nur wirklich durchformuliert und zu einem Ende bringt, wenn man schreibt.“

Treffender kann man es nicht formulieren. Ich habe denn auch spontan beschlossen, Mercedes Bunz in meine Blogroll aufzunehmen, auch wenn unsere Welten doch ziemlich weit auseinander liegen. Aber gerade das wiederum finde ich so faszinierend: Die Welt der Blogs offenbart eine inspirierende Vielfalt und Vielschichtigkeit, in der alles ungezwungen und offen nebeneinander stehen darf.

Würden doch mehr Unternehmen erkennen, daß Blogs ein ausgesprochen wirksames und kostengünstiges Mittel darstellen, mit ihren Kunden und der interessierten Öffentlichkeit authentisch und zwangslos zu kommunizieren…

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ob bloggen sinn macht? keine ahnung. als nicht-blogger, der mal, auf einladung des bloginhabers, hier reingeschaut hat, denke ich, dass es zum einen als netter, anonymer, kostengünstiger (wenn man die investierte zeit mal abzieht, oder: warum sitz ich jetzt um 23.30h eigentlich immer noch solipsistisch vorm schirm?) und manchmal informativer treffpunkt zum gedankenaustausch unter gleichgesinnten (sic!) taugt. ob damit aber auch etwas bewegt werden kann? ich denke, ohne die emotionale komponente eines direkten gesprächs oder einer begegnung wohl eher nicht. und damit meine ich natürlich auch die so oft angesprochene und bemühte potentielle klientel des wie auch immer definierten mittelstandes. ob die sich die mühe macht, mal hier reinzuschauen, um etwas darüber zu erfahren, was die profis über ihre art der eigenen webdarstellung und -kommunikation denken? was ja wohl wirklich enorm wichtig wäre…

    ganz gut gefällt mir die komplette verlinkung der angesprochenen netzinhalte, mercedes bunz z.b. ist mir bereits schon sehr sympatisch. deshalb schau ich auch gern mal wieder rein… und geb vielleicht mal wieder meinen outsider-kommentar ab.