Deutschlands Zukunft: Digitale Landstrasse statt Datenautobahn?

Die Politik in Deutschland nimmt das Internet nicht wirklich ernst: Die Technik wird geduldet, aber nicht wirklich gefördert. Ein Beispiel für das Setzen falscher Prioritäten ist das Leistungsschutzrecht für Zeitungsverlage, das die deutsche Bundesregierung sich von den Zeitungs-Lobbyisten aufdrängen lässt. Besser wäre es, die Regierung würde Innovationen im Mediensektor stärker fördern um Deutschlands Zukunft nachhaltiger zu gestalten.

Es krankt aber noch an anderen Stellen, etwa dem Netzausbau. Was in der Nachkriegszeit der Ausbau des Autobahnnetzes für die deutsche Wirtschaft geleistet hat, nämlich eine weltweit vorbildliche Infrastruktur zu schaffen, das könnte heute mit dem Ausbau von Breitband-Internet wiederholt werden – vorausgesetzt die Chance wird als solche erkannt und genutzt. Warum es derzeit ganz und gar nicht danach aussieht, diskutiert das virtuelle BloggerCamp von Gunnar Sohn und Hannes Schleeh – und ich nehme daran teil.